Hauptseite

Aus Offen lieben FAQ
Wechseln zu: Navigation, Suche
Polyparty-Banner 2016 Berlin

Willkommen zu den "Offen lieben FAQ"![Bearbeiten]

Dieses Projekt ist (Stand 28.12.2016) gerade frisch gegründet und noch nicht mit Inhalten versehen!

Hier entsteht eine Sammlung häufiger Fragen und möglichst guter Antworten (FAQ) zu den wichtigsten Formen einvernehmlicher offener Beziehung, um den Schwerpunkt Polyamorie.

Das Ziel ist, es, ein klar differenziertes Bild der unterschiedlichen Formen einvernehmlicher offener Beziehungen zu fördern, mit einem differenzierten Blick auf ihre Stärken und Schwächen und Bezug auf die verschiedenen Wertvorstellungen, die den wichtigsten Modellen bzw. Formen offener, einvernehmlicher Beziehung zugrunde liegen. Unsere Antworten enthalten daher auch immer Querbezüge zu den jeweils angrenzenden Formen, damit die Wertevorstellungen und sexualethischen Unterschiede zwischen den vielen Möglichkeiten offener Liebe im Überblick besser erkennbar werden. Wir sind jedoch kein Lexikon und keine Enzyklopädie, sondern möchten praktsiche Fragen praktisch beantworten und flechten dazu, wo es notwendig und hilfreich erscheint, theoretisches oder historisches Hintergrundwissen mit ein. Rein wissenschaftliche Arbeit ist nicht das Ziel einer FAQ-Seite.

Die Autoren schöpfen ihre Erfahrung aus eigener, langjähriger Praxis und/oder kultureller Arbeit im Umfeld offene Beziehung und sichern sich, wo es geht, mit anerkannten Quellen zu grundsätzlichen Aussagen ab. Anders gesagt: wir definieren keine Formen offener Beziehung, wir berufen uns auf eine reiche Subkultur, die wir offen legen möchten. Dazu zitieren wir die uns am besten geeignet erscheinenen Quellen zum weiteren Selbststudium oder vertieften Diskurs mit den Liebsten oder der Famlilie. Und wer einfach nur mal einen Blick auf die Fragen und Sorgen in offenen Beziehungen werfen möchte, findet hier sicher etwas aufschlussreichere Inhalte als in der Boulevard-Presse oder in rein sex-zentrierten Ratgebern.

Die verschiedenen Formen "fremd zu gehen", eine Affäre geheim zu halten bzw. nicht einvernehmlich mehr als eine (sexuelle) Beziehung zu führen sind nicht unser Thema. Hierzu finden sich im Netz genügend Hinweise auf Dating-Plattformen, Seitensprung-Börsen und Ratgebern für Spaß, der unehrlich oder "diskret" ist. Auch gängige Live-Style-Formen im Umfeld offener Beziehungen wie z.B. BDSM, Cuckold, Schlampentum, Neotantra oder Transgender-Sexualität werden hier nicht als eigenständige Form offener Beziehung besprochen, da sich alle gängigen (sexuellen) Live-Stile-Varianten ebenso innerhalb offener Beziehungs-Formate verorten, wie auch Handicap-Sex oder Pornografie und Prostitution im Beziehungskontext. Stellvertreted für diesen ganzen Komplex haben wir das relativ häufig nachgefragte Thema "Swingen" als "Quasi-Beziehungsform" mit aufgenommen, auch wenn es sich hierbei ebenso wie beim Thema "Affären" eigentlich um Varianten des allgemeinen Freien-Liebe-Konzeptes, der FreundschaftPlus oder beispielsweise der Beziehungsanarchie handelt. Eine gewisse Unschärfe findet sich auch schon wegen der vielen Überschneidungen in den hier behandelten Fragen und liegt somit in der Natur des Themas.

Wir sammeln Fragen und Antworten zu

  1. offener Ehe
  2. geschlossener Polyamorie (Polyfidelety)
  3. hierarchischer und egalitärer Polyamorie
  4. Beziehungsanarchie
  5. Freier Liebe
  6. FreundschaftPlus
  7. Affären / Swingen
  8. Dont-ask/dont-tell

sowie Allgemeine Fragen z.B. zu Treue, Loyalität, Eifersucht, Grenzen und Regeln oder sozialem Outing.

Fragen zu speziellen Themen können, so vorhanden, auch über die Suchfunktion oben rechts gefunden werden.

Schon anhand dieser nicht zufällig gewählten Reihenfolge einvernehmlicher, offener Beziehungen wird deutlich: es gibt Unterschiede. Von eher bedingt offenen Formen mit einer ganz bestimmten Toleranz für weitere intime Beziehungen über verschiedene freie Formen, in denen es mehr oder weniger klare Vereinbarungen gibt, bis zu solchen Formen, die sehr wenig Verbindlichkeit voraussetzen oder gar das Verschweigen anderer Beziehungen explizit mit einer Duldung verbinden. Dort ist dann auch die Grenze zum Fremdgehen zu finden; da, wo es kein Einvernehmen mehr für eine weitere intime Beziehung gibt.

Manche Formen offener Beziehung sind historisch gut belegt, andere haben sich in den verschiedenen Sub-Kulturen mit der Zeit erst entwickelt und entwickeln sich ständig weiter. Die moderne Ratgeber-Literatur differenziert verschiedene "Formate" oft auch entlang ganz individueller Beispiele oder plädiert genau für eine bestimmte Form offener Beziehung. Diesem Dogma möchten wir mit Aufklärung und Transparenz begegnen, wie auch der Angst, mehr als einen Menschen von Herzen tief zu lieben, ohne bestehende Partnerschaften damit zu zerstören. Unser Ideal vom Teilen ist das Bild der Zellteilung, nicht dass des Kuchen, der weniger wird, wenn man etwas weg gibt... Wir glauben an die Wahrheit in der Weisheit, nach der Liebe das einzige ist, was mehr wird, wenn man es teilt.

Auch aus diesem Grund soll es hier auch nicht nur um das Thema "Sex" gehen. Partnerschaftliche, insbesondere feste Beziehungen, die auf Dauer angelegt sind und auch viele kurzfristige Liebesbeziehungen gehen weit über das Körperliche hinaus. Hier möchten wir mit unserer Arbeit helfen, die passende Form zu finden oder zu verstehen, wie Menschen jenseits der Monogamie durchaus einvernehmlich miteinander in nicht exklusiver Beziehung stehen können.

Unsere fünf Richtlinien:

  1. Wir fühlen uns für die grobe Übersicht auf Deutsch verantwortlich.
  2. Wir arbeiten gemeinsam mit engagierten Autoren an den Inhalten.
  3. Wir fühlen uns den jeweils besten Quellen verpflichtet.
  4. Wir verurteilen keine bestimmte Form oder heben sie hervor.
  5. Wir geben Wertvorstellungen weiter, um Orientierung zu bieten.

Als Teil der Kultur offener Beziehungen achten wir somit auf eine veritable Vielfalt von Beziehungsformen und möchten Feinheiten und Unterschiede zwar differenziert, aber doch einfach darstellen. Nicht jede häufig gestellte Frage oder Antwort wird also allgemeine Zustimmung finden. Wir "erfinden" auch keine neuen Theorien oder Praktiken offener Beziehung, sondern bilden hier nur das hoffentlich beste Wissen der offenen Beziehungskultur ab. Wir verpflichten uns daher zu einem unvoreingenommen Blick auf die Unterschiede und Qualitäten der unterschiedlichen Formen offen zu lieben, grade auch, weil wir als Autoren selbst nicht frei sind von bestimmten Wertvorstellungen und Filtern in der Wahrnehmung offener Beziehungsformen.

Mitmachen[Bearbeiten]

Um unser Ziel zu erreichen, greifen wir häufig gestellte Fragen auf und sammeln die besten Antworten dazu. Vieles davon wurde in der Facebook-Gruppe "Polyamorie deutschsprachig" und bei diversen Polyamorie-Stammtischen gewiss hundertfach beantwortet. Aus diesem Fundus und Zitaten aus den besten Internetseiten zum Thema offene Beziehung, schöpfen wir unsere Antworten. Wir machen dies hier ehrenamtlich, jedoch mit tiefer innerer Überzeugung, dass nicht exklusive Liebesbeziehungen für viele Menschen eine Bereicherung sein können. Zumindest, so sie sich einvernehmlich dazu entscheiden. Und ohne diese ausdrückliche Zustimmung sprechen wir nicht mehr von "offener Beziehung", sondern von Betrug.

Wir verurteilen weder ein gewisses Besitzdenken oder den Exklusivitätsanspruch in der Monogamie und fühlen uns auch nicht berufen, religiöse oder dogmatische Werte zu verletzen oder zu propagieren. Wir bewegen uns allerdings im Rahmen der Meinungsfreiheit und der Freiheit sexueller Selbstbestimmung und möchten mit dem gleichen Respekt und mit der gleichen Toleranz behandelt werden, wie Menschen, die entschieden haben, einen Menschen nach dem anderen zu lieben. Wir gehen dabei auch auf krasse Kritik und Vorwürfe in den FAQ ein, weil es tatsächlich viele Menschen gibt, die eine offene Beziehung für "krank" oder "gestört" halten. Auch dies gehört zur Meinungsfreiheit und wir stellen uns auch kritischen Fragen.

Wenn Du Dich berufen fühlst hier mitzumachen, dann melde Dich bitte zunächst beim Initiator und verantwortlichen Redakteur dieses Wikis. Alle Autoren müssen sich mit Klarnamen anmelden und auf ihrer Seite kurz vorstellen, um ggf. Rückragen zu ermöglichen und die Qualität der Beiträge auch ohne große Community zu sichern. Dies hier ist keine offene Plattform, auch wenn das in der Wikipedia anders ist und der Gedanke, seine eigenen Vorstellungen anonym hier einzutragen vielleicht reizvoll erscheint. Dies ist jedoch kein anonym editierbares Wikki, wie die Wikipedia, auch wenn es genauso aussieht. Selbst wenn wir mit der Zeit etwas an Struktur und Inhalt erarbeitet haben und einige Autoren versammeln, werden wir nicht 24h am Tag auf Vandalismus und kulturelle Klarheit der Einträge achten können, wie es die große Community der Wikipedia kann. Daher geht der Weg zur Mitarbeit über einen kurzen Eintrag auf der Benutzerseite des Inhabers: User:Atman_Sun.

Hinweise auf Rechtschreibfehler oder direkte Hinweise zu dieser Einführung hier auf der Starseite kannst Du direkt unter dem Reiter "Diskussion" oben links hinterlassen. Bitte gib auch dort deinen Namen an, hinter Deinem Beitrag. Die Syntax ist genau wie in der Wikipdia.

Viel Freude mit unserem Projekt!

Hier geht es zum Impressum.